Für mich ist der Bertholdsaal eine der charmantesten Kultur-Locations, die ich kenne. Und jede Gemeinde weit abseits von Ballungsräumen sollte sich glücklich schätzen, so einen integrativen Veranstaltungsort zu haben. Zudem bespielt Frikulum den Bertholdsaal sehr intelligent und zieht Besucherinnen und Besucher quer durch alle Altersschichten an – auch dies für mich ein Markenzeichen gelungener Kulturarbeit. Wie gut der Bertholdsaal funktioniert, zeigt sich nicht zuletzt in Gesprächen mit den Künstlern, die dort auftreten: Alle kommen gerade wegen des Flairs gerne wieder, oft weit unter den Honoraren, die sie andernorts verdienen – einfach aus Begeisterung für die Location. Geht der Bertholdsaal verloren, geht auch ein wesentlicher zivligesellschaftlicher Magnet für jene verloren, die nicht zuletzt wegen des kulturell-aufgeschlossenen Klimas aus der Stadt in die Region zurückgekehrt sind oder deshalb nicht abwandern.

 

Dr. Franz Zeller
Leitung „Matrix“, „Digital Leben“, Ö1