„Eine emotionale Bindung meinerseits führt zurück in die Anfänge der 60er Jahre, wo ich im
Zuge eines Volksschulprojektes in einem Theaterstück mitwirken durfte. Ende der 60er Jahre
fanden regelmäßige Treffen für uns Ministranten statt.
Seit Frikulum (1986) wird im Bertholdsaal eine kulturelle Vielfalt der ‚Freien Szene’ geboten,
welche von hoch motivierten und engagierten jungen Menschen aus unterschiedlichsten
Berufs- und Studienrichtungen, sowie sozialen Schichten, zukunftsweisend geführt wird.
Dieser persönliche Einsatz, diese Jahrzehnte zurückreichende Kulturoffenheit, dieses
hohe gesellschaftliche Niveau, darf nicht privaten, kommerziellen Zielen geopfert werden.
Ich wünsche dem Trägerverein das nötige hohe Maß an Verständnis und Unterstützung aus
der Öffentlichkeit, der Wirtschaft, sowie der Politik, zum Erreichen der gesteckten Ziele.”

Erhard Sandner
Pensionist
Weyer