„Als Musikredakteurin und Reporterin beim ORF-Jugendradiosender FM4 und lang-
jährige Begleiterin und Besucherin des Seewiesenfests und den Veranstaltungen von
Frikulum schätze ich die Arbeit und den Einsatz des Kulturvereins Frikulum sehr.
Frikulum stellt mit unermüdlichen ehrenamtlichen Einsatz Jahr für Jahr aufs Neue ein liebevoll
kuratiertes, musikalisch hochwertiges Festival und Jahresprogramm auf die Beine und
leistet somit einen essentiellen Beitrag zur kulturellen und musikalischen Sozialisierung
der jugendlichen – und natürlich auch erwachsenen – Bevölkerung der Umgebung. Da
es – vor allem bedingt durch fehlende Infrastruktur – gerade in den ländlichen Gebieten
Österreichs oft an derartigen Angeboten mangelt, sind die vom Frikulum organisierten
Veranstaltungen umso wichtiger für den Aufbau und Erhalt einer lebendigen Musik- und Kultur-
szene. Frikulum bietet mit seinen Veranstaltungen im Bertholdsaal und dem Seewiesenfest
eine Plattform für aufstrebende heimische Bands auf der sie sich einer größeren Öffent-
lichkeit präsentieren können. Zum anderen werden immer wieder spannende, neue inter-
nationale Acts ins Ennstal gebracht, auf die ich wohl selbst sonst nicht aufmerksam
geworden wäre. Ich würde mich freuen, wenn der Kulturverein Frikulum den Bertholdsaal
in Weyer weiterhin als regelmäßige Spielstätte und Ort für kulturellen Austausch in der
heimischen Veranstaltungslandschaft zur Verfügung haben kann und wünsche dem Verein
für seine Zukunftspläne viel Erfolg. “

Nina Hochrainer
Redakteurin Radio FM4 (ORF)
Wien