norain

STATEMENTS

Unterstütze uns mit deinem Statement !
Und sieh dir an wer uns schon eins gespendet hat.

  • Gibt uns deine E-Mail Adresse bekannt und wir halten dich via Newsletter am laufenden.
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Gespendete Statements:

Christoph Wiedemann – Projekt Administrator

Würde es schade finden wenn es den Bertholdsaal in Verbindung mit Frikulum nicht mehr geben würde. Ein Einrichtung die noch Wert auf Kultur,… legt und gehört einfach zum Ennstal Lg

Christoph Wiedemann
Projekt Administrator
Großraming

Ruth Neubauer

Ja, natürlich muss der Bertholdsaal erhalten bleiben – einer der wichtigen Kulturstätten im Ennstal, und einer der wichtigen Ausbildungsstätten! Ich bin sozusagen im Bertholdsaal in die Lehre gegangen. Inmitten einer echt liebenswerten Gemeinschaft von Musik- und Kulturinteressierten konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln in der Organisation und Umsetzung von Konzerten, Filmvorführungen und Lesungen. Auf meinem Lebenslauf waren die 5 Jahre aktive Mitarbeit bei Veranstaltungen im Bertholdsaal immer groß herausgestrichen – es war bei Bewerbungsgesprächen immer eine extra Erwähnung wert, und hat mir geholfen, Jobs im Kreativbereich in Wien, London und Brighton (UK) zu sichern. Gibt es eine bessere Gelegenheit für Junge als in so einer lokalen Gemeinschaft arbeits- / lebens- / weltrelevante Erfahrungen zu sammeln? Der Bertholdsaal hat uns geprägt und er hat uns persönlich sehr viel gegeben. Er soll bleiben!

Ruth Neubauer
Original Weyer
jetzt Brighton

Thomas Franz-Riegler – Musiker, Kabarettist

Relativ spät hab ich den Bertholdsaal für mich entdeckt, hab aber dort sehr schöne und auch berührende Momente sowohl bei Konzerten als auch Filmabenden erlebt. Und 2014 spielte ich erstmals selbst dort. Das Ambiente ist einzigartig und die Menschen, die ich dort kennenlernte allesamt wunderbar. www.thomasfranzriegler.at

Thomas Franz-Riegler
Musiker, Kabarettist
St. Peter/Au, Wien

Mag. (FH) Stefan Salcher – Grafik Designer

Vor allem in meiner Jugend war der Bertholdsaal ein zentraler Punkt in meinem Leben. Ein Veranstaltungsort für junge, kreative Menschen deren Motivation etwas zu Gestalten Gehör, Platz und Betreuung geboten wurde. Ich habe meine ersten Flyer für Hardcore und Punkrock Veranstaltungen im Bertholdsaal gestaltet und meine Liebe zum Grafikdesign entdeckt. Genauso aber bei der Konzeptionierung, Planung und Durchführung von diversen Konzerten schon in sehr jungen Jahren die positiven und negativen Konsequenzen von Projektmanagement erfahren. So schön unsere Region Ennstal landschaftlich ist, so wenig Alternativen wird einem im Bereich Jugendkultur geboten. Der Bertholdsaal war hier immer Bühne für diejenigen die fernab der konventionellen Ö3–Diskotheken und Ballsportvereine ihre Berechtigung gesucht und auch gefunden haben. Genau diese Nische hat mich nachhaltig beeinflusst und geprägt und es wär ein unglaublicher Verlust den zukünftigen Generationen diese Möglichkeit zu verwehren.

Mag. (FH) Stefan Salcher
Grafik Designer / Mitinhaber des Design & Animationsstudios LWZ
aus Großraming, in Wien lebend

Harald Maderthaner – Lehrer

20 Jahre sind es also schon – eine lange Zeit, in welcher der BHS den Jugendlichen und Junggebliebenen Ende der 90ger Jahre, und somit auch mir, viele schöne Momente beschert hat. Vorrangig der Konzerte wegen (und der kulinarischen Künste der Backstagebeauftragten :-)) wurden meine Freunde und ich im BHS groß. Und wie so vielen anderen blieb es uns nicht erspart, Weyer und die Region zwecks Ausbildung und Job zu verlassen. Umso erfreulicher ist es dann, wenn man seinen Lebensmittelpunkt wieder in diese schöne Region verlagern kann und dies immer mehr Freunde und Bekannte von damals auch tun. Weyer hat viel zu bieten und Frikulum sorgt mit seinem Engagement, dass unsere Region und der BHS weithin in Österreich bekannt geworden sind. Eine Tatsache, der ich vielleicht oder vielmehr genau deswegen auch meine Familie verdanke, da ich meine Frau am SWF in Kleinreifling kennenlernte 😉 Auch meinen Kindern soll es einmal vergönnt sein, auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden erste Konzerte zu besuchen, Freunde zu treffen und viele schöne Momente im BHS und mit Frikulum erleben zu dürfen!
SAVE the PLACE!

Harald Maderthaner
Lehrer
Weyer

Danke für dein Engagement! – Save the Place!